HASELRODEO Pflanzaktion!

"Für jeden HASELRODEO-Fahrer, pflanzen wir einen Baum!" - so war die Ansage vor einem Jahr und jetzt haben wir die kleinen Setzlinge in die Freiheit entlassen und bei Teepe im Steinbruch angepflanzt. Wir freuen uns riesig, das wir helfen können diesen Teil des alten Abbaugebietes zu renaturieren. Danke Steinbruch. Danke Familie Teepe.

Die ganze Aktion geht bereits auf die Anfänge des HASELRODEO zurück. Wir sassen zusammen und haben überlegt, wie wir uns bei der Natur für unseren Aufenthalt bedanken können. 

Wir möchten ja nichts zerstören, oder eine Belastung für die Steinbrüche sein. So haben wir auch von Anfang an entschieden, dass wir nur auf den Wegen fahren, die von den großen Baumaschinen benutzt werden. Nix querfeldein und durchs Unterholz ballern, sondern so schonend wie möglich mit unserer Umgebung unsere Leidenschaft leben.

Nur so können wir weiterhin Offroad Motorrad fahren – es muss miteinander funktionieren. Mit den Steinbruchbesitzern, mit den Nachbarn, mit den vielen Lebewesen und Pflanzen unserer Heimat.

Judith & Lutz pflanzen bei Teepe neben dem Steinbruch

"Wir wollen uns auch bei der Natur für unseren kurzen Aufenthalt bedanken!."

Judith & Lutz

Das coole war unsere Idee alle Bäume selbst zu ziehen. Also wir wussten genau welche Samen wir verwenden wollten, und zwar echte Haselroth-Bäume.

So kam es das wir von der großen Kastanie auf dem Hof, den Eichen im Garten und dem Ahorn von der Wiese hinterm Haus gesammelt haben. Ich glaube es waren 3 große Tüten voll mit Kastanien, Eicheln und dem guten, alten Nasenkleber-Ahon.

Jetzt erstmal Fortbildung im Gärtner-Buisness, woraufhin alles in kleinere Tüten verpackt und in den alten Kühlschrank im Gartenhaus verfrachtet wurde.

War mir auch neu, aber so konnten wir dem heiligen Saatgut vorkaukeln das schon Winter ist, damit Kastanie und Co. schneller keimen.

Wir haben sowas vorher noch nie gemacht, is klar. Hier mit Anzuchterde, kleine Töpfe, regelmässig Wasser und Sonne und so. Als sich dann nach 2 Monaten die ersten Keime zeigten, wussten wir das wir auf dem richtigen Weg sind. 
Gott, war das cool! 

Also einpflanzen, den ganzen Miniwald und hoffen das sich kleine Sprösslinge entwickeln.
Im Nachhinein sieht das alles so leicht aus, aber zu dieser Zeit war es ehrlich gesagt supernervig und unsicher, ob es klappt.

Nervig, weil wir hier über circa 250 kleine Blumenpötte reden, die versorgt und im Haus gelagert werden mussten.

Unsicher, weil viele vergilbten, verdorrten und sich nicht entwickelten – woran das lag, wissen wir bis heute nicht.

Gartenhaus bei Muttern zum Gewächshaus umfunktioniert

Umtopfen im Frühjahr

Dieses Stadium war dann im letzten Sommer erreicht. Viele Pflanzis wurden größer und stärker, was wieder ein geiles Erfolgserlebnis war. 

Die Scheiße war nur das viele Kastanien gelblich, weiße Blätter und die Eichen einen weisslichen Pilzbefall bekamen. Fuck. Wieder recherchieren, und gegensteuern, damit wir viele Setzlinge überleben. 
Bei den Kastanien war es zu viel Sonne (wer kommt denn auf sowas??) und bei den Eichen war es tatsächlich ein Pilz, den man aber basisch, also mit Rohmilch bekämpfen konnte. 
Milch! Abgefahren, oder?

Lange Rede und hoffentlich noch längerer Sinn: in diesem Frühjahr war es dann soweit. Wir haben alle Bäume die sich gut entwickelt haben ausgepflanzt  und hoffen das viele davon steinalt werden. Insgesamt haben wir 166 Bäume gepflanzt – wir haben also nicht nur für jeden Fahrer einen Baum gepflanzt, sondern auch für jeden Helfer und Unterstützer unserer kleinen Rallye.

Mit etwas Glück und günstigen Bedingungen, setzen wir hier den Grundstein für neuen Wald, in dem alten Abbaugebiet vom Steinbruch der Familie Teepe.

An Euch geht nochmal ein großer Dank, für die ganze Unterstützung bei unserer Rallye und dem tollen Pflanzgebiet.

Ausserdem möchten wir allen Käufern von unseren Bäumen im Shop danken, denn für euer Geld haben wir Anzuchterde, Töpfe und Trauermücken-Fänger gekauft.

Dann danken wir der Kreissparkasse Steinfurt, die ebenfalls an diese Idee glaubt und uns damit sehr motiviert solche Aktionen auf die Beine zu stellen.

Wenn wir alle weiterhin so zusammen arbeiten, dann haben wir irgendwann einen richtigen HASELRODEO-Wald in Ibbenbüren…..let’s go!

Endlich auspflanzen! Geil.

"Gebt uns Eure Setzlinge!"

Wenn ihr Setzlinge im Garten habt, die Ihr eh loswerden wollt, dann her damit! Wir bringen sie zur Feldreife und erweitern unseren Mischwald.

Support the Wald!

Wenn Ihr unsere Aktion und die Rallye  unterstützen möchtet, dann könnt Ihr Euren persönlichen Baum kaufen. Für uns ist jeder Support, ein Motivationsschub und wir bedanken uns mit einer neuen Rallye und feinster Berichterstattung über Euren Wald!

Haselrodeo & Verkehrsakademie Münsterland
präsentieren:

Motorradführerschein Intensivkurs!!

  • Freitag, 19.7. – Freitag, 26.7.2024
  • Kosten: für 1800,00€ solltet ihr den Schein haben. 
    Günstiger geht auch, wenn ihr geschickt seid…teurer wäre auch möglich, wenn nicht.
  • Ihr braucht 7 Tage für den Haselrodeo-Schein. Campen könnt Ihr bei uns und das Hotel unseres Vertrauens ist der Gasthof Antrup gegenüber.
  • Antrag bei eurem Kreis stellen, damit ihr ausserhalb machen dürft.
  • Führerscheinklasse “A”!