HASELRODEO #4 – Dirt/Life Balance

Haselrodeo 2023 ist vorbei!

Unser viertes Haselrodeo – fuck, wie ist das denn passiert?

Wenn ich allerdings Martin Lietz anschaue, der dieses Jahr 20. Wuppenduro Jubiläum feiert, dann sind wir ja noch blutige Anfänger. Amateure. Ein großer Kindergarten voller Möchtegern-Motorradfahrer. Gut so! Und vor Martin verneigen wir uns eh, denn ohne seine Hilfe beim ersten Haselrodeo gäbe es unsere Rallye vielleicht gar nicht.

Die Liste der Unterstützer ist mal wieder lang und jedem gebührt ein großes Dankeschön und eine tiefe Verneigung von Judith und mir. Zu zweit kann man sowas nicht auf die Beine stellen und das würden wir niemals wollen. Zusammen ist so ziemlich alles geiler und Spaß verdoppelt sich ja, wenn man ihn teilt. Also seid bitte alle stolz auf euch selbst, wenn ihr als Fahrer oder Helfer oder Supporter dabei gewesen seid.

Das größte DANKE geht an alle Helfer und unsere Sponsoren! Ohne euch ist sowas unmöglich. In diesem Jahr bedanken wir uns beim Stadtmarketing e.V. , der uns darin bestärkt, tolle Veranstaltungen in unserer Region umzusetzen. Ebenso möchten wir uns vor den Steinbruchbetreibern Schwabe, Westermann, Natursteinbetrieb Woitzel, Teepe und Frau Morriß verneigen, die uns nicht nur ihre “Werkstatt” zur Verfügung stellen, sondern auch tatkräftig beim Streckenbau unterstützen.

Dazu findet ihr alle Sponsoren auf dieser Seite!
Besonders KEDO performance parts für die tolle Unterstützung aller klassik-Enduro Freaks und uns, Spedition Prischmann für die Trailer und eure ganzen Ideen schon während der Vorbereitung, CARDO Intercoms für die Kommunikation und die Sicherheit in diesem Jahr, VAM – Verkehrsakademie Münsterland für den geilen Steinbruch und eure Unterstützung in Ibbenbüren, Alfing Installationen für den Umbau des Hofes und den ganzen Strom, Holzbau Pelster für deine ganze Unterstützung beim Streckenbau und der Organisation, Boxenstopp Reifen für die beste Reifenmontage und Lieferung, Motorrad Ibbenbüren die alle Bikes am Laufen halten, V-Team für die Geduld und den Support trotz der ganzen Scheiße, die manchmal passiert, Leissing Berufsbekleidung für die Rettung unseres Merches, CDB – Christoph Dierkes Baumaschinen für das Umgraben des ganzen Hofes, B-Druckt für die tollen Startnummern, Motorradbekleidung Haselroth für das beste Fahrerlager, Kool Motion Pictures für den tollen Film und Keilhauer Bier für den besten Stoff den es gibt.

John & Nadine (Haselrodeo-Verlobung) & Enrico

Dieses Jahr war auf jeden Fall legendär, weil wir zum ersten mal eine Stoppelfeld-Strecke am Start hatten. Dank Axel und Lukas Flint, die mit Jesus persönlich eine Strecke in den Acker von Bauer Lüke genagelt haben, die bei den 100 Fahrern ein breites, schlammiges Grinsen erzeugt hat.

Alles fing vielversprechend an, bis es mittags wegen Ruhestörung eine Anzeige gab, die sogar zum kurzen Abbruch des Haselrodeo führte. Glücklicherweise und durch den Einsatz der lokalen Ordnungskräfte FÜR unsere Rallye, konnten wir dann doch wieder weiterfahren und den ersten Tag bei einigen Keilhauern auf dem Hof von Haselroths feiern.

Mann, war das knapp…aber auch irgendwie geil, als es dann funktionierte alles – wir sind auf jeden Fall nochmal schlauer geworden, was das Thema: “Rechneste nicht mit!” angeht.
Im kommenden Jahr haben wir den Passierschein A38 auf jeden Fall in doppelter Ausführung griffbereit (und ausgedruckt) vorliegen.

Am nächsten Tag standen die Steinbrüche auf der Google-Map und die ersten Gruppen konnten um 9h losfahren. “Logistischer Wahnsinn!”, sagen wir immer, weil 5 Gruppen durch 5 Steinbrüche plus Mittagspause gelotst werden müssen. 100 Leute plus Guides – dazu noch an alle Skill-Level denken…also die Rookies nicht zu krass überfordern und die Pros nicht langweilen. In den letzten Jahren haben wir hier auch immer mit dem Faktor Zeit jongliert, so dass jeder, der es sich richtig geben möchte, einfach noch länger in den Steinbrüchen fahren kann.

 

In diesem Jahr mussten wir in einem Steinbruch auch unseren ersten Knochenbruch erleben. Verdammt scheiße für Hendrik, aber wir fühlen alle mit dir und hoffen, dass es dir mittlerweile besser geht und alles für das nächste Haselrodeo verheilt ist.
Als kleine Genesungshilfe haben wir ihm den Preis für den ersten “Stein-Bruch” verliehen 😉

Steve macht, was er so macht...

…ach ja, da war ja noch was 😉

Nachdem es keine krassen Verletzungen nach Hendrik mehr gab, sind wir zum gemütlichen Teil des Abends gewechselt. Paar Keilhauer kippen, feinste Musik von Neels on Wheels und DJ Jean-Luc Cravallo und über die Rallye-Tage fachsimpeln.

Tja, wären da nicht die Misfit-Enduro Boys…
Irgendwann rollte Daniel also ein Flipchart auf den Hof, dazu eine Stoppuhr und das legendäre Pit-Bike!
Fuck.
“Gib den Benzinbekloppten mit paar Pils intus ein Bike und ne Stoppuhr.” – In dem Satz steckt soviel Dummheit, dass es eigentlich nur geil werden kann 😉

Rundenzeiten wurden immer weiter verbessert, die Meute hat alle Fahrer angefeuert und wer noch halbwegs ein Motorrad bedienen konnte, hat den Fitti-Ring umrundet. Die einen haben das Bike über die Abkürzung getragen, die anderen kamen praktisch nackt über die Ziellinie und andere mit frischem Blut im Gesicht. Jeder allerdings auch mit einem breiten Grinsen.

"Herzlichen Glückwunsch Schteeven!"

DJ Jean-Luc Cravallo & Neelz on Wheelz

Samstag Abend Treffpunkt im Fahrerlager, direkt vorm alten Müllraum! 
Wenn Missjeux Cravallo und Nils die Platten rausholen , kann man schon mal von einem exquisiten Besuch im Dickenberg-Hain sprechen.

Richtig geil und vielen Dank! 
Das ist quasi wie das nur für uns gebraute Keilhauer – man schliesst nur einfach statt einem Fass einen Plattenspieler an und schon ergibt es ein Set das tanzbarer ist, als jede deiner Spotify Playlisten

Fotografiert von:

Fotografiert von:

Fotografiert von:

Fotografiert von:

Fotografiert von:

Haselrodeo Supporter 2023

...more goes here: