Jörg M. Krause Fotografie

Interview mit El Capitan, benzinsüchtiger Fotograf aus Hamburg

Moin Jörg, jetzt ist fast 1 Jahr vergangen seit dem letzten HASELRODEO…bist du schon auf Entzug? Ich kann es kaum erwarten und bin fast froh, dass ein Job an dem Wochenende abgesagt wurde. Auch wenn man zu Coronazeiten lieber jeden Job mitnimmt, den man bekommen kann. Deine Bilder aus dem letzten Jahr bringen den Tag so gut auf den Punkt, das ich direkt Zeitreise-Feeling habe. Alles ist staubig, man sieht wie heiss es war…wie schaffst du das? Ich pack mich selber gerne in den Staub. Nach manch einem Hochzeitsshooting sehe ich aus, als käme ich gerade von der Feldarbeit. Ich habe versucht bei jeder Gruppe in einer der Locations dabei zu sein. Eine Gruppe habe ich verpasst, glaube ich (sorry).   Ich habe leider wenig Angst um mein Equipment und die vorletzte Kamera fand ihren Tod in der Ostsee.  Ich hoffe übrigens auf eine Woche Dauerregen vor dem nächsten Event.

Du bist sehr gut darin den Moment einzufangen. Hast du die ganze Zeit die Kamera im Anschlag, oder wie macht man das?

Tatsächlich versuche ich die Kamera nicht ständig im Anschlag zu haben. Dadurch verpasst man aber auch mal ein paar geile Bilder, wie Christophs Handy zeigt (Wasserlochbilder). Dafür muss ich mich aber später auch nicht durch 3000 Bilder wühlen sondern nur durch 300 und habe meist trotzdem ne ganz geile Ausbeute. Es hilft, wenn man das, was man fotografiert, gut findet oder selber macht. Auch, wenn man an so einem Wochenende nicht so viel Motorrad fährt wie der Rest der Bande.

Deine Bilder haben uns die Tür zu vielen Motorrad-Magazinen geöffnet…wir sagen Danke!
Kannst du das in diesem Jahr bitte nochmal machen?

Unbedingt! Und Du fragst die Magazine mal, ob sie noch ein wenig Geld für die Bilder übrig haben. Meine Kinder haben Hunger.

Was würdest du in diesem Jahr anders/besser machen?

Dieses Jahr nehme ich das andere Motorrad und gewinne den Preis für das schmutzigste Bike. Da ich aber eh nicht richtig zum fahren kommen werde, schmeiss ich die Kiste einfach ins erste Matschloch.

Oder meintest Du in Sachen Fotografie? Dann ist mein Plan eine Bilderserie bei der hoffentlich alle mitmachen. Mehr wird noch nicht verraten.

Du fährst eine schicke Urban G/S und eine XL500 – sind das deine Traumbikes, oder fehlen dir noch welche in deinem Fuhrpark?

Ich habe gerade einen der schönsten Cafe Racer verkauft und mein Hintern saß schon auf so vielen verschiedenen Kisten… Ich finde aktuell die Kombi aus Urban GS, für eine Ausfahrt oder den täglichen Gebrauch, und der XL, für schmutzige Wochenenden mit so komischen Typen wie Euch, ideal. Mehr brauche ich gerade gar nicht.

Ist es eine undankbare Aufgabe eine Rallye zu fotografieren, weil man als Benzinliebhaber selbst mitfahren will?

Ja, definitiv.! Aber es waren so klasse Leute dabei und die Reaktionen auf die Bilder waren durchweg positiv, da macht man das ja auch gerne.

Letztes Jahr hatten wir die Idee einer HASELRODEO-Ausstellung bei euch im BESPOKE cowork in Hamburg – sollten wir das in diesem Winter mal machen?

Sehr gerne!

Kannst du nen Wheelie?

Nope! Ich schiebe das jetzt mal auf das Gewicht auf Bauchhöhe. Sonst wäre das natürlich gar kein Problem… Hust.

Ich fände es cool wenn Fahrer ein Bild von sich selber bekommen könnten. Kann man die bei dir bestellen?

So Phantasialandwasserrutschenmäßig? Beim nächsten Mal gibts nen Link zum Download für alle.

Zeig mir deine 3 Lieblingsfotos aus dem letzten Jahr und erklär uns kurz warum gerade die.

Es sind definitiv mehr als drei. Und nicht nur meine, auch die der anderen Fotografen und Handies. Da sind wirklich coole Bilder dabei.

In Hamburg organisierst du den Gentleman’s Ride – sollen wir das nicht auch mal im Dreck stattfinden lassen?

Nur, wenn alle einen Anzug tragen.

Wir freuen uns extrem, das dein Job verlegt wurde, so dass du in diesem jahr wieder beim HASELRODEO am Start sein kannst….
Deine Bilder können die Zeit anhalten und so konnten eine Menge Leute den Winter mit feinsten Erinnerungen an unseren Dreckspaß überstehen!
Wir sehen uns in Hamburg, oder beim HASELRODEO!
L

Live aus dem Dreck: 18. und 19. September 2020

Wir freuen uns auf ein neues HASELRODEO Zeltlager, um gemeinsam im Dreck zu spielen!

NEWSLETTER